4. Baby

Als ich aufwachte stand ich in der Pizzeria. Ich stand neben der Bühne. Auf einer eigenen kleinen Bühne. Baby, Funtime Freddy, Ballora und Funtime Foxy tanzten auf der Bühne. Noch war niemand da. Plötzlich gingen die Türen auf. Es kamen viele Menschen rein. Die Eltern setzten sich an die Tische, während die Kinder mit einanderen spielten. Baby sah den Kindern fasziniert zu. Da kam James vorbei. „Was sagst du zu der Pizzeria?“, fragte er. „Sie ist echt schön.“, antwortete ich. „Irgendwie ist Baby komisch.“, meinte James. „Was meinst du? Sieht doch alles normal aus?“, fragte ich. „Wie du meinst.“, sagte James und ging weg. Die einzigen Personen, die mich ansprachen, waren kleine Kinder, die ihre Freunde oder Eltern suchten. Irgendwann gingen die meisten. Irgendwann war niemand mehr da, außer Maria. Sie sah Baby an. Bei Baby öffnete sich der Bauch und eine kleine Metallkralle mit Eis kam heraus. Maria kam näher und nahm das Eis. Plötzlich schnappte der Arm sie und zog sie in Baby. Maria schrie, doch es war niemand da, um sie zu hören. Plötzlich kamen die ganzen Kinder wieder zurück. Baby verhielt sich ganz normal. Anscheinend konnte keiner außer mir Marias Schreie hören. Ich versuchte mich weiterhin normal zu verhalten. Am Ende des Tages wurde ich abgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.