12. Ende von Fnaf 1

Heute war das Restaurant nicht offen. Als nachts keiner kam, verließ ich meinen Raum, doch keiner war da. Da kam Shadow Freddy um die Ecke. „Hast du die anderen gesehen?“, fragte ich. „Es ist was schreckliches passiert! Folge mir…“, sagte Shadow Freddy. Ich folgte ihm. Wir gingen in Richtung Safe Room. Vor dem Raum lagen Chica, Cupcake, Freddy, Bonnie, Foxy, Puppet und Balloon Girl. Alle hatten ein riesiges Loch im Bauch aus dem Kabel hingen. „Wer war das?“, fragte ich. „William.“, antwortete Shadow Freddy. Da hörte ich Schritte. Als ich mich umdrehte sah ich Shadow Freddy durch die Tür flüchten. „Wo gehst du hin?“, fragte ich. Plötzlich kam aus dem Nichts William mit einer Axt auf mich zugerannt. „Es tut mir leid.“, hörte ich Shadow Freddy. Ich versuchte in den Safe Room zu kommen, doch er war abgeschlossen. William riss mich von hinten zu Boden. Er fing an mit der Axt auf mich einzuschlagen. Von meinem Körper flogen schwarze Splitter davon, die sich noch in der Luft auflösten. Ich versuchte ihn zu schlagen, doch er wich geschickt aus. Ich versuchte weiterhin ihn loszuwerden, doch er wich aus. Auf einmal konnte ich meine Arme nicht mehr bewegen. Ich konnte nichts mehr tun. Ich wurde immer schwächer. Schlussendlich schloss ich meine Augen und hörte nur noch wie William weiterhin auf mich einschlug. Dann war es still, doch nur für einen Augenblick. Ich schwebte wieder halb durchsichtig über meinem Körper, der sich langsam auflöste. Um mich herum waren Chica, Cupcake, Foxy, Freddy, Bonnie, Puppet, Golden Freddy, Balloon Girl und Mangle. Alle waren genauso halb durchsichtig wie ich. „Mangle?“, fragte ich. „Ja, William hat mich zerstört, zusammengebaut und umprogrammiert.“, erklärte Mangle. „William soll dafür bezahlen, was er uns angetan hat!“, rief Freddy. William ging in den Safe Room. „Los!“, rief Freddy. „Was sollen wir den schon tun können?“, fragte ich. „Das wirst du schon sehen.“;, antwortete Puppet und alle flogen William hinterher. „Hey, kennst du uns noch?“, fragte Golden Freddy. „Was? Wie kann das sein?!“; rief William. „Du wirst dafür bezahlen, was du uns angetan hast.“, rief Freddy. „Der Rache der Kinderseelen kannst du nicht entkommen.“, sagte Puppet. „Du bist zu schwach um uns zu besiegen!“, rief Bonnie. William stolperte ängstlich rückwärts. „Zu schwach sagt ihr?“; fragte er und zog sich das Golden Bonnie Kostüm an. Was er aber nicht wusste das Golden Bonnie ein Springlocksuit ist. Als er es endlich geschafft hatte stellte er sich hin. „Wer ist jetzt stärker?“, fragte er. Plötzlich hörte ich ein Klicken. Die Springlocks hatten sich gelöst. Man hörte das Knacken der Knochen, die von den Springlocks durchbohrt wurden. Er schrie auf. Aus dem Kostüm lief Blut. Er fiel nach hinten um und lag schreiend am Boden. Die Blutlache um ihn herum wurde immer größer. Seine Schrei wurden immer leiser, bis es still war. Keiner sagte etwas, doch irgendwie waren wir immer noch da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.